O Herr!
In deinem Namen sind wir versammelt.
Wir danken dir für zweihundert Jahre marianistischen Ordenslebens,
dessen Erben und Zeugen wir sein dürfen.
Du hast den Seligen Wilhelm Josef Chaminade
und die Ehrwürdige Adèle von Trenquelléon
zur Gründung unserer Institute angeregt.
Gewähre uns die Gnade, dass auch wir aus dem Geist leben, der sie beseelte,
aus ihrem festen Glauben und ihrem apostolischen Wagemut.
Gib, dass wir in ihrem Gefolge und im Bund mit Maria
mit Leidenschaft die Sendung erkennen, sie lieben und ihr dienen,
die du ihnen in der Heilsgeschichte anvertraut hast:
eine große Zahl von Brüdern und Schwestern deines Sohnes im Glauben zu formen.

 

Jungfrau Maria, Mutter Jesu und unsere Mutter!
Deiner mütterlichen Fürsorge vertrauen wir die Früchte des Jubeljahres an.
Hilf uns, unser Leben und unsere Sendung zu erneuern.
Erwecke in uns die Leidenschaft für das Gottesreich,
für das dein Sohn sein Leben hingegeben hat.
Erfülle uns mit deiner barmherzigen Liebe.
Lass uns achtsam sein auf die Bedürfnisse der Männer und Frauen,
mit denen wir diesen Abschnitt in der Geschichte erleben.
Gleich dir sind wir uns unserer Armut und Schwäche bewusst.
Daher setzen wir unsere Hoffnung auf die Kraft und Macht des Heiligen Geistes. Mach aus unseren Kommunitäten und Gemeinschaften
Orte der Liebe, der Gerechtigkeit und des Friedens.
Dann werden wir in deinem Namen auch in Zukunft die Gegenwart Christi bezeugen und beweisen – wie unsere Stifter es wollten – dass auch heute noch das Evangelium getreu nach dem Buchstaben und dem Geist gelebt werden kann.

 

Der Vater, der Sohn und der Heilige Geist
mögen überall verherrlicht werden durch die unbefleckte Jungfrau Maria.